Du suchst für Deinen Papageien einen Partner? Hier erfährst Du etwas über die Voraussetzungen für eine Vermittlung

Die richtige Gattung: Amazonen

Zunächst sollte es sich bei dem Kandidaten/der Kandidatin um eine Amazonen-Art handeln. Papaveo steht am Anfang der Vermittlungsarbeit und beschränkt sich zunächst auf diese Art.

 

Gesundheit

Alle Tiere müssen gesund sein, denn niemand möchte, dass sich Papageien bei der Verpartnerung mit Krankheiten anstecken. Hierfür verlangen wir eine Halterbestätigung sowie ein Attest durch einen vogelkundigen Tierarzt, aus dem folgende Negativ-Testergebnisse hervorgehen:

 

  • Circo- und Polyoma-Viren mittels Feder- UND Blutprobe (PCR);
  • Chlamydien über 3-fach Tupfer aus Kropf, Bindehaut und Kloake (PCR);
  • Herpes-Serologie;
  • Bornavirus (PCR und Serologie).
  • Alle Untersuchungen dürfen bei Einzug nicht älter als zwei Monate sein;
  • die Tiere dürfen seit der Untersuchung keinen Kontakt zu ungetesteten Tieren gehabt haben.

 

Freundliches Wesen

Die Tiere müssen nicht handzahm sein, sollten aber anderen Tieren gegenüber nicht übermäßig aggressiv sein. Sonst ergibt eine Gruppenhaltung keinen Sinn.

 

Meldepflicht

 Die Tiere müssen beim zuständigen Veterinäramt des Halters/der Halterin gemeldet sein, der zeitweise Aufenthalt im Vogelpark Karlsruhe-Neureut dort mitgeteilt werden.

 

Dauer: bis zu 6 Monaten

Die Tiere brauchen unterschiedlich lange, um zueinander zu finden, manchmal funkt es auch gar nicht. Ob es klappt, sehen wir in der Sommersaison zwischen April und Oktober. Von November bis März halten wir nur den eigenen Bestand.

 

Kost und Logis

Uns geht es nur um die Sache selbst, Papaveo will keinen Gewinn erwirtschaften. Den Haltern berechnen wir dahier nur Kost und Logis für Ihr Tier in Höhe von 60 Euro pro Monat.

 

Kauf des Partnervogels

Den potenziellen Partnervogel für Dein Tier kaufst Du gegen eine individuell zu vereinbarende, branchenübliche Schutzgebühr.

 

Platz

Voraussetzung ist natürlich auch, dass wir aktuell einen freien Platz für Deinen Liebling haben.

 

Nur absoluten Ausnahmefällen vermitteln wir auch Tiere (zum Beispiel mit Behinderungen, die einen Aufenthalt im Park verunmöglichen) direkt von Halter zu Halter ohne freie Partnerwahl im Park.